FAQ

FAQ

 

Kolloidale Edelmetalle von Silberwasser24.com Fragen und Antworten zu kolloidalem Silber

 

Was sind kolloidale Edelmetalle?

Kurz gefasst kolloidale Edelmetalle sind kleinste Edelmetallpartikel und Edelmetallionen in destilliertem Wasser.


Was ist destilliertes Wasser?

Destilliertes Wasser (auch Aquadest, von lat. aqua destillata) ist Wasser (H2O) OHNE die im normalen Quellwasser oder Leitungswasser vorkommenden Ionen, Spurenelemente und sonstigen Verunreinigungen. In der Medizin, der Pharmazie, der Chemie und der Biologie wird es zum Beispiel als Lösungs- und auch als Reinigungsmittel verwendet.

 

Welche kolloidalen Edelmetalle bietet Silberwasser24.com an?

  1. Kolloidales Silber
  2. Kolloidales Gold
  3. Kolloidales Platin
  4. Kolloidales Kupfer
  5. Kolloidales Zink

 

Wie werden kolloidale Edelmetalle von Silberwasser24.com hergestellt?

Unsere kolloidalen Edelmetalle werden mittels eines Hochvolt-Elektrolyseverfahrens hergestellt. Dieses ermöglicht eine stärkere Verkleinerung der Edelmetallpartikel und ist somit effektiver als herkömmliche Niedervolt-Elektrolyseverfahren.

 

Sind kolloidale Edelmetall Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel?

Nein, weder sind kolloidale Edelmetalle in Deutschland als Medikamente noch als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft! Deshalb vertreiben wir kolloidale Edelmetalle ausschließlich als Experimentierwasser.

 

Sind kolloidale Edelmetalle schädlich?

Bei reinen kolloidalen Edelmetallen, wie Sie sie in unserem Shop erwerben können, sind bei sorgfältiger Anwendung keine gesundheitsbeeinträchtigenden Nebenwirkungen bekannt.

Es gibt allerdings Silberverbindungen wie zum Beispiel Silbernitrat oder Proteinsilber, die bei falscher Anwendung durch die hohe Silberkonzentration, zu Silberablagerungen im Körper führen können. Bestes Beispiel hierfür ist die dadurch hervorgerufene Argyrie, eine blau-grau-Färbung der Haut und Schleimhäute.

 

Wie verwende ich kolloidale Edelmetalle?

Da kolloidale Edelmetall weder Medikamente noch Nahrungsergänzungsmittel sind, dürfen keine Angaben zur medikamentösen oder therapeutischen Behandlung gemacht werden.

Allerdings gibt es massenhaft Erfahrungsberichte, die von enormen Erfolgen bei einer vorsorglichen Anwendung von je 2 – 3 Teelöffel täglich berichten.

Oder 5 – 6 mal je 3 – 5 Tropfen täglich unter die Zunge geben, damit es von der Schleimhaut aufgenommen und direkt in den Blutkreislauf gebracht werden kann.

Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben, dann besuchen Sie unser Magazin oder bestellen Sie unseren brandaktuellen Newsletter! Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie einen kostenlosen Ratgeber zu kolloidalen Edelmetallen, insbesondere kolloidalem Silber!

 

Ein Schluck von einem Plastiklöffel ist unbedenklich
Was ist bei der Verwendung von kolloidalen Edelmetallen zu beachten?

  • Verwenden sollte man kolloidale Edelmetalle vorzugsweise mit Glas- oder Keramikbesteck bzw. -geschirr
  • Von Metallgegenständen ist abzuraten, da diese mit den Edelmetallpartikeln der kolloidalen Edelmetalle reagieren und so gesundheitsschädliche Silberverbindungen erzeugen.
  • Auch in Plastik sollten kolloidale Edelmetalle nicht aufbewahrt werden, da auch hier eine Reaktion stattfindet (allerdings bei weitem nicht so stark wie bei Metall). Einen Schluck von einem Plastiklöffel zu nehmen ist jedoch unbedenklich.
  • Zwischen der Einnahme von verschiedenen Kolloiden sollte man 5 – 10 Minuten warten.
  • Nehmen Sie die Kolloide nicht mit der Nahrungsaufnahme auf. Warten Sie mindestens 30 min.!
  • Setzten Sie kolloidale Edelmetalle nie der direkten Sonneneinstrahlung aus.
  • Stellen Sie sie nicht in den Kühlschrank und bewahren Sie sie in einem Abstand von mindestens 1 Meter von elektrischen Geräten fern.
  • Lagern Sie die Kolloide in einem Trockenen dunklen Schrank bei Zimmertemperatur.

 

 

Gibt es aufgrund der positiven Eigenschaften andere Anwendungsmöglichkeiten für Edelmetalle?

Tatsächlich kommen diese Edelmetalle in der heutigen Zeit schon in vielen verschiedenen Bereichen zum Einsatz. Was auch die Seriösität ihrer kolloidalen Verwendungsform unterstreicht. Einige Beispiele hierzu: 

  • Medizin
    • In der Medizin wird Silber z.B. in Herzkatheder eingearbeitet, um evtl. Entzündungen vorzubeugen.
    • Für Neurodermitisgeplagte gibt es spezielle Kleidung wie T-Shirts in die Silberfäden miteingewoben werden. Siehe auch Textilien.
    • Auch gibt es Pflaster die Silber in Form von Silberfäden und Silberionen innehaben.
    • Und natürlich silberhaltige Hautcremés die in der Medizin, als auch in der Kosmetik ihre Anwendung finden.
  • Homöopathie / TCM
    • In der TCM oder auch Homöopathie werden zum Beispiel Silbernadeln zur Akupunktur verwendet. Dies geschah auch schon vor etwas 4.000 Jahren.
  • Textilindustrie
    • Für Neurodermitisgeplagte gibt es spezielle Kleidung wie T-Shirts in die Silberfäden miteingewoben werden.
    • Den lästigen Geruch von Schweißfüßen kann man mittels Socken mit Silberfäden unterbinden. Denn das Silber zerstört die geruchsbildenden Bakterien.
  • Sanitärbereich
    • In Gebieten mit verschmutztem Trinkwasser wie Afrika, werden spezielle Tabletten die unter anderem Silber enthalten zur Reinigung des Wassers verwendet.
    • Es gibt Wasseraufbereitungsanlagen die allein durch die natürliche Wirkung von kolloidalem Silber und Kupfer das Wasser reinigen. In vielen Ländern der Welt wird diese Vorhergehensweise verwendet, nur Deutschland besteht in den meisten Bundesländern auf einen gewissen Anteil an Chlor im Wasser, anstatt eine Methode vorzuziehen, die keine schädlichen Mikroformen mehr entstehen lässt.
    • So manche Kühlschränke von Siemens werden beispielsweise mit Silberionen beschichtet, um Schimmel vorzubeugen.
  • Gastronomie
    • Es gibt für Räumlichkeiten, die absolute Sauberkeit erfordern spezielle Wandfarben, die mit Silber angereichert werden.
  • Raumfahrt
    • In der Raumfahrt wird Silber z.B. zur Reinigung und Haltbarkeit von Wasser verwendet.
  • Hightech (Handy)
    • Da Silber und Gold die am besten Strom/Energie leitenden Metalle sind, sind sie in fast jedem elektronischen Gerät enthalten, wie dem Fernseher, Handy, Computer etc…
  • Veterinärmedizin (Tiermedizin)
    • Auch für Tiere speziell Hund gibt es verschiedene Behandlungsmethoden, mit Edelmetallen und kolloidalen Edelmetallen.

 

Usw… Wollen Sie immer auf dem neuesten Stand bleiben, dann besuchen Sie unser Magazin oder bestellen Sie unseren brandaktuellen Newsletter! Als Dankeschön für Ihre Anmeldung erhalten Sie einen kostenlosen Ratgeber zu kolloidalen Edelmetallen, insbesondere kolloidalem Silber!